Gepäck

Reisegepäck / Utensilien

Kleine Anekdote: In Frankreich wollte mir vor Jahren ein Parkwächter wegen Brandgefahr rund um die Dune du Pila das Grillen untersagen. Als ich von ‘Barbecue’ sprach und er sah, dass der Grill mit Gas betrieben wurde, gestattete er mir sogar den Betrieb. Seit dem spreche ich immer nur von Barbecue.

Für ein eigenes Wohnmobil sähe die nachfolgende Liste sicher umfangreicher aus. Beispielsweise bezüglich der Fahrzeugtechnik. Aber auch einige ‘Annehmlichkeiten’ und ‘Gewohntes’ sammelt sich im Laufe der Zeit im ‘festen’ Gepäck an, was zwangsläufig bei einem gemieteten Fahrzeug nicht passiert.

Außerdem ist diese Liste speziell für den Sommerurlaub mit dem Wohnmobil in Griechenland optimiert.

Reise

  • Personalausweise, Reisepässe
  • Führerscheine
  • Fahrzeugdokumente (Nachweis der Miete, Zoll, etc.)
  • Grüne Versicherungskarte
  • Tickets, Reservierungsnachweis Fähre
  • Mitgliedsausweise (Camping Card, ADAC, …)
  • Straßenkarten, Auto-Atlas
  • Stellplatzführer / Campingführer
  • Geld und Kreditkarten
  • Brustbeutel
  • Schreibutensilien

Wohnen / Küche

  • Bettwäsche
  • Geschirr, Besteck
  • Kochgeschirr (KEIN Alu, auch wenn es leichter ist)
  • Spülmittel
  • Putzlappen
  • Trockentücher

Verpflegung

  • Tütensuppen (möglichst wenig Dosen, wg. des Gewichts)
  • Salz
  • Zucker
  • Pfeffer
  • Öl
  • Margarine
  • Milch (haltbare)
  • Saft
  • Wurst
  • Käse
  • Brot

Hygiene/Sanitär

  • Trinkwasser-Aufbereiter
  • WC-Chemie
  • Handtücher
  • Reiseapotheke (von der Apotheke zusammen stellen lassen)
  • Sonnencreme
  • Persönliche Medizin
  • Rasierzeug
  • Deo
  • Flüssigseife
  • Klobürste
  • Fön
  • Bürste, Kamm
  • Zahnputzzeug
  • Kosmetika
  • Tampons
  • Toilettenpapier
  • Waschlappen

Kleidung

  • Leibwäsche, Socken
  • Badekleidung (Bikini, Badehose, Badeschlappen)
  • Festes Schuhwerk/Wanderschuhe
  • Decken (für die Fähre und abends/nachts)
  • Lange Jeans
  • Pullover für kühlere Tage
  • Kurze Hosen
  • Joggingschuhe
  • Laufkleidung
  • Regenjacke
  • Leichte Jacke für kühleres Wetter
  • TShirts, leichte Oberbekleidung

Fahrzeugausstattung

Bei Mietfahrzeugen i.d.R. dabei, dennoch darauf achten. In dieser Liste auch Werkzeuge und was man im Fahrzeug sonst noch braucht.

  • Feuerlöscher
  • Warnwesten
  • Gasflaschen
  • Besen, Handfeger, Kehrblech
  • Putzlappen
  • Steckdosenadapter
  • Wasserschlauch
  • Arbeitshandschuhe
  • Kabeltrommel
  • Hammer
  • Kombizange
  • Schraubendreher
  • Gewebeband
  • Warndreieck
  • Unterlegkeile
  • Wagenheber
  • Verbandskasten
  • (Klapp-)Spaten
  • Spanngurte (u.a. zum Sichern des Führerhauses)
  • Abschleppgurt um sich selbst oder anderen zu helfen

Technik und Material

  • Ersatzbatterien f. div. Geräte
  • Ladegeräte
  • Taschenlampe
  • CB-Funkeräte
  • Smartphones

Freizeit / Camping

  • Campingstühle / Tisch
  • Gasgrill
  • Gasschlauch lang (Anschluss an die Fahrzeug-Flaschen)
  • Literatur
  • Fotoausrüstung
  • Notebook/Laptop (z.B. für Reiseberichte)
  • Strandspielsachen
  • Badetücher
  • Gaslampe
  • Spiele (Karten, Gesellschafts-)
  • Rucksäcke
  • Abspannleinen (Vorzelt, als Wäscheleine, etc.)
  • Blasebalg
  • Heringe
  • Isomatten
  • Luftmatratzen
  • Strandmatten

Praktisches

  • Bügeleisen
  • Nähzeug
  • Wäscheleine, Wäscheklammern

Es fehlen

Zu einer vollständigeren Liste für andere Urlaube/Ziele/Zwecke fehlen:

  • Fahrräder (wollen wir nicht mitnehmen)
  • Warnschild/Warntafel (zur Anbringung am Fahrzeug hinten, z.B. Italien)
  • Schneeketten
  • Schneeschaufel
  • Schlitten/Bob

2 Gedanken zu „Gepäck“

  1. Hallo Dirk
    nette Seite bisher, macht bestimmt eine Menge Arbeit. Leider liegt sowas außerhalb meines Könnens mit Internet und Computer.
    Was mir bei der Fahrzeugaustattung noch fehlen würde: ein passender Abschleppgurt, um sich selbst oder einem anderen WoMo mal aus einer misslichen Lage (im Sand stecken bleiben am Strand) helfen zu können.
    Ansonsten bin ich mal gespannt, wie es hier weitergeht.
    Gruss Klaus

    1. Stimmt, Abschleppgurt…
      Damit hat mich mal die Busfahrerin eines Schüler-Busses aus einem Wald gezogen, in dem ich mich mit einem Lieferwagen (Sprinter) fest gefahren hatte.
      Ist Jahre her. Die Schüler waren natürlich besonders begeistert. Heute würde die nette Helferin vermutlich eins auf den Deckel kriegen.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Vorbereitungen und Durchführung